top of page

Pasta mit Räuchertofu, Spinat & zweierlei Knoblauch


Diese cremige Pasta mit einer Weißwein-verfeinerten sahnigen Soße ist ein Traum! Mit frischem weißen Knoblauch, schwarzem Knoblauch, viel zartem Babyspinat und knackigen Kirschtomaten. Der Räuchertofu gibt Biss und verleiht der Pasta Deftigkeit. Express-Soulfood vom Feinsten!

 

Zutaten für 4 Portionen


Räuchertofu, 200 g

Knoblauchzehen (weiß), 4 Stck.

Knoblauchzehen (schwarz), 4 Stck.

Babyspinat, 150 g

Kirschtomaten (bunt), 10 Stck.

Olivenöl, 3 EL

Tomatenmark, 2 EL

Weißwein, 200 ml

Veganer Frischkäse, 300 g

Wasser, 400 ml

Hefeflocken, 1 EL

Salz, 1 /2 TL

Frisch gemahlener (Lang-)Pfeffer


Rigatoni, 500 g


Pinienkerne, 1 Hv.

Basilikumblättchen, 1 Hv.


Den Tofu in kleine Würfel schneiden, beide Knoblauchsorten fein hacken. Den Spinat waschen und putzen. Die Kirschtomaten vierteln.


Das Olivenöl in eine große Pfanne geben und den Räuchertofu darin scharf anbraten. Nach ein paar Minuten den Knoblauch dazugeben und noch 2 Minuten mitbraten, dabei darauf achten, dass der Knoblauch nicht anbrennt (er wird sonst bitter). Das Tomatenmark in die Pfanne geben und ankaramellisieren lassen, dann mit dem Weißwein ablöschen. Hitze herunterschalten und 1 Minute sanft köcheln lassen. Frischkäse, Wasser und Hefeflocken hinzufügen und alles gut verrühren. Weiterköcheln, bis sich der Frischkäse cremig in der Soße aufgelöst hat.


Tomaten in die Soße geben und weitere 3 Minuten köcheln lassen. Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.


In der Zwischenzeit Rigatoni in ausreichend gesalzenem Wasser al dente kochen. Tropfnass in die Sauce geben und gut vermischen. Bei Bedarf noch etwas Pastawasser hinzufügen. Ganz zum Schluß den Spinat locker unterrühren und nur ein klein wenig zusammenfallen lassen. Zum Servieren in tiefe Teller geben und mit Pinienkernen und Basilikum bestreuen.


Tipp:

Schwarzer Knoblauch erhält seine Farbe durch einen speziellen Fermentationsprozess. In diesem wird der Knoblauch über mehrere Wochen bei einer hohen Luftfeuchtigkeit einer Temperatur von 60 bis 80 Grad ausgesetzt. Black Garlic hat süß-säuerliche Nuancen von Lakritz, Balsamico-Essig und Pflaumen. Die Konsistenz ist weich, fast cremig.


Statt Frischkäse kannst du natürlich auch deine Lieblings-Pflanzensahne oder selbst gemachte Cashew-Sahne nehmen. Dann aber bitte weniger Wasser verwenden!

45 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


Die Kommentarfunktion wurde abgeschaltet.
bottom of page