top of page

Engelsaugen mit Himbeer-Gelee


Noch ein Klassiker, der in keiner Plätzchendose fehlen darf: Engelsaugen! Hier ein super einfaches Rezept, mit dem du die leckeren, herrlich fruchtig-süßen Plätzchen Ratzfatz fertighast. Ich persönlich liebe Himbeeren - aber du kannst natürlich auch dein Lieblingsgelee nehmen.

 

Zutaten für ca. 70-80 Stück (2 Bleche)


Dinkelmehl Type 630, 250 g

Mandeln (gemahlen), 100 g

Cashewkerne (gemahlen) 50 g

Zucker, 80 g

Kardamom (optional), 1 Msp.

Vegane Butter (kalt), 200 g


Zum Bestreuen und Füllen:


Puderzucker, 50 g

Himbeer-Gelee, 100 g


Mehl, Mandeln, Cashews, Zucker und Kardamom in eine große Schüssel geben und vermengen. Die Butter in kleinen Stücken zugeben und mit den Händen schnell zu einem Mürbeteig verkneten, bis sich alle Zutaten homogen vermischt haben und keine großeren Butterstückchen mehr zu sehen sind. Der Teig sollte weich und geschmeidig, aber nicht sehr klebrig sein - evtl. etwas mehr Mehl zugeben. Den Teig in 4 Portionen teilen und auf einer leicht bemehlten Fläche zu Rollen von ca. 3 cm Durchmesser formen. Abgedeckt 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.


Den Ofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.


Die Teigrollen mit dem Messer in gleichgroße Stücke teilen, zu Kugeln mit ca. 2 cm Durchmesser formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Mit dem abgerundeten Stiel eines Kochlöffels ein Loch in jede Kugel drücken. Damit der Teig nicht am Kochlöffel klebt, immer wieder in etwas Mehl drücken.

Im vorgeheizten Ofen ca. 10-13 Minuten backen. Die Plätzchen sind fertig, wenn sie leicht gebräunt sind. Herausnehmen, 1-2 Minuten abkühlen lassen und dann den Puderzucker über die Plätzchen sieben. Das Gelee erwärmen, glattrühren und mit einem Teelöffel in die Mulden der Plätzchen füllen.


Tipp:

Wenn sich das Gelee schlecht glattrühren läßt, kräftig mit einem kleinen Schneebesen durchrühren.


Die wunderschöne Schale ist handgemacht und von Futage Ceramics.

121 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


Os comentários foram desativados.
bottom of page