top of page

Champignon-Maronensuppe mit Kichererbsen & Trüffelcroutons


Wenn ich was Deftiges essen möchte, folgt unweigerlich der Gang zum Pilzstand. Ich mag Pilze in allen Varianten und es ist so toll, wie vielseitig sie sind. Ob in der Pastasauce, mit leckerer Füllung oder einfach als gebratene Beilage - sie sind immer lecker! Und zusammen mit Maronen und Kichererbsen in dieser herrlich cremigen Suppe geköchelt sind sie einfach unschlagbar.

 

Vegane Champignon-Maronensuppe mit Kichererbsen und Trüffelcroutons


Zutaten für 4 Portionen


Suppe:

Große Zwiebel, 1 Stück

Knoblauchzehen, 2 Stück

Maronen (vorgekocht), 100 g

Champignons, 250 g

Olivenöl, 4 EL

Veganer Marsala (s. Tipp), 50 ml

Gemüsebrühe, 600 ml

Thymian (getrocknet), 1/2 TL

Lorbeerblatt, 1 Stck.

Kichererbsen, 100 g

Cashewmilch (oder andere ungesüßte Pflanzenmilch), 200 ml

Salz

Frisch gemahlener (Lang-)Pfeffer


Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und fein würfeln. Die Maronen ebenfalls in Würfel schneiden. Die Champignons in ca. 2 cm große Stücke schneiden.


2 EL Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze anbraten. Nach ein paar Minuten den Knoblauch hinzugeben und alles schön braun anrösten. Aus dem Topf nehmen, in eine Schüssel geben. Das restliche Öl in den Topf geben, die Hitze etwas erhöhen und die Pilze scharf anbraten, nach ein paar Minuten die Maronen dazugeben und kurz mitbraten.


Mit dem Marsala ablöschen und die Brühe, den Thymian und das Lorbeerblatt dazugeben. Die Suppe 10 Minuten mit Deckel auf kleiner Flamme köcheln lassen, dann die Kichererbsen zugeben und noch einmal 5 Minuten köcheln lassen. Das Lorbeerblatt entfernen, die Cashewmilch hinzufügen und die Suppe mit einem Pürierstab oder im Mixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Croutons:

Sauerteig-Brot, 2 Scheiben

Pflanzenöl (neutral), 2 EL

Trüffelöl, 2 EL


Kresse, 1 Handvoll


Das Brot in ca. 2 cm große Würfel schneiden und im heißen Öl rundherum anbraten, bis es schön gebräunt ist. Aus der Pfanne nehmen und erst dann in einer Schüssel mit dem Trüffelöl beträufeln und mischen.


Zum Servieren die Suppe in Schüsseln oder tiefe Teller geben, die Croutons und die Kresse daraufstreuen und mit etwas mehr Trüffelöl beträufeln.



Tipp:

Das Rezept für die Cashewmilch findest du hier. Veganen Marsala zu finden (oder Sherry oder Portwein, der sich auch hervorragend für dieses Rezept eignet), ist gar nicht so einfach. Bei meiner Recherche bin ich auf ein Rezept für selbstgemachten Marsala von Herrn Grün gestoßen. Dafür einfach veganen Rotwein nehmen. Super!

156 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page