top of page

Bohnen-Räuchertofu-Aufstrich aka Lebervurst


Es ist ja nicht so, dass mir "tierische" Produkte nicht schmecken, ich möchte sie nur aus unterschiedlichen Gründen nicht essen. Der Hauptgrund ist, dass ich jedem Lebewesen sein Leben gönne und davon ausgehe, dass es daran hängt - genauso wie ich. Manchmal habe also auch ich Lust auf etwas, das zumindest so daherkommt wie zum Beispiel Wurst. Und wer auch immer auf die Idee gekommen, ist, Räuchertofu, Kidneybohnen und Majoran zu pürieren, hat es geschafft, ziemlich nah ans Original heranzukommen. Abgesehen davon ist es einfach sehr sehr sehr lecker, egal wie du es nennst.

 

Zutaten für 2 Gläser


2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

2 EL Olivenöl


300 g Räuchertofu (Taifun)

240 g Kidneybohnen (1 Dose)


50 g Olivenöl

2 EL Hefeflocken

2 EL Majoran, getrocknet

1 TL Paprikapulver, geräuchert

1 Msp. Piment, gemahlen

1/2 TL Salz

Frisch gemahlener Pfeffer


Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und fein würfeln. Mit dem Öl in eine Pfanne geben und ein paar Minuten hellbraun anrösten.


Währenddessen den Räuchertofu in 1cm große Würfel schneiden. Die Kidneybohnen in ein Sieb geben und abtropfen lassen.


Räuchertofu, Kidneybohnen, Öl und Gewürze in den Mixer geben und die Zwiebelmischung dazugeben. Alles bis zur gewünschten Konstistenz pürieren.


Mit viel Senf und einem Gürkchen (falls vorhanden) garnieren.



Tipp:

Der Aufstrich schmeckt am besten, wenn er ein paar Tage durchgezogen ist. Du kannst ihn auch super auf Vorrat zubereiten und einfrieren. Bitte nimm' unbedingt Taifun Räuchertofu für dieses Rezept, damit schmeckt es einfach am Besten (unbezahlte Werbung).

139 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mini-Naans

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page