top of page

Rigatoni in Tomatensugo mit Artischocken und Pinienkernen


Also ich wundere mich ja immer, dass die Speisekarten italienischer Restaurants seit dreißig Jahren gleich aussehen. Immer dieselben Gerichte! Dabei ist die italienische Küche so vielfältig. Zum Beispiel kann man doch einfach mal Artischocken in den leckeren Tomatensugo werfen! So einfach. So gut.

 

Vegane Rigatoni in Tomatensugo mit Artischocken und Pinienkernen


Zutaten für 4 Portionen


Zwiebel, 1 Stck.

Knoblauchzehen, 2 Stck.

Artischockenherzen (am besten gegrillt oder in Kräuteröl), 200 g

Datteln, 2 Stck.

Olivenöl, 4 EL

Tomatenmark, 2 EL

Tomaten (gestückelt), 1 Dose (400 g)

Wasser, 100 ml

Salz, 1/2 TL

Frisch gemahlener Pfeffer


Rigatoni, 450 g


Petersilie oder Basilikum, 1 Hv.

Pinienkerne, 1 Hv.


Die Zwiebel und den Knoblauch schälen. Die Zwiebel vierteln, die Viertel quer halbieren und dann in feine Scheiben schneiden. Den Knoblauch in hauchdünne Scheiben schneiden. Die Artischocken in dünne Spalten schneiden. Die Datteln sehr fein würfeln.


Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Sobald sie zu bräunen anfangen, die Hitze hochschalten, die Artischocken dazugeben und alles ein paar Minuten scharf anbraten. Das Gemüse etwas beiseiteschieben, das Tomatenmark in die Pfanne geben und ankaramellisieren lassen, bis es andickt. Mit den Tomaten und dem Wasser ablöschen. Die Datteln, das Salz und eine Prise Pfeffer dazugeben und alles 10 Minuten auf niedriger bis mittlerer Flamme köcheln lassen.


In der Zwischenzeit die Pasta al dente garen und abgießen. Die Petersilie (oder Basilikum) grob hacken, die Pinienkerne in einer kleinen Pfanne goldgelb rösten.


Die Pasta tropfnass in die Pfanne zur Sauce geben und alles vermischen. Mit den Kräutern und den gerösteten Pinienkernen bestreuen.

73 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page