top of page

Szegediner Kartoffelgulasch mit Sauerkraut, Räuchertofu & Kellerbier


Was tun, wenn's mal richtig deftig sein soll? Keine Panik, es gibt ja Räuchertofu und gute Rezepte für ein schön herzhaftes Kartoffelgulasch. In dieses kommt noch ein guter Schluck Bier und jede Menge Sauerkraut sowie eine Reihe kräftige Gewürze. Alles schmort zusammen gemütlich in einem Topf, bis die Kartoffeln butterweich sind und das Gulasch schön sämig.

 

Veganes Kartoffelgulasch mit Sauerkraut, Räuchertofu & Kellerbier


Zutaten für 4 Portionen


Zwiebeln, 3 Stck.

Knoblauchzehen, 3 Stck.

Räuchertofu, 200 g

Festkochende Kartoffeln, 900 g

Lorbeerblätter, 3 Stck.

Wacholderbeeren, 6 Stck.

Schwarze Pfefferkörner, 8 Stck.

Naturtrübes Bier (z.B. Kellerbier), 250 ml

Olivenöl, 4 EL

Tomatenmark, 4 EL

Wasser, 800 ml

Gemüsebrühe, 2 Würfel

Sauerkraut, 300 g

Getrockneter Majoran, 1 gestr. TL

Kümmelsamen (ganz), 1 gestr. TL

Paprika (edelsüß), 1 gestr. TL

Cayennepfeffer, 1 gestr. TL

Geräuchertes Paprikapulver, ½ gestr. TL

Rote Paprika, 1 Stck.

Salz

Frisch gemahlener Pfeffer


Vegane Creme Fraiche, 2 EL

Frische Kräuter


Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und würfeln. Den Tofu in 1 cm große Würfel schneiden. Die Kartoffeln schälen und in 2 cm große Würfel schneiden. Die Paprika putzen, Kerne entfernen und in Würfel schneiden. Lorbeerblätter, grob zerdrückte Wacholderbeeren und Pfefferkörner in ein Kräutersäckchen (oder Papierteebeutel) geben. Das Bier abmessen und bereitstellen.


Das Öl in einer großen Pfanne oder einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln sowie den Knoblauch darin erst einmal etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen. Die Temperatur erhöhen, den Tofu zugeben und scharf anbraten, bis alles schön gebräunt ist. Dann die Kartoffeln zugeben und 5 Minuten mitbraten. Die Kartoffel-Tofu-Mischung ein wenig zur Seite schieben, das Tomatenmark in die Pfanne geben und karamellisieren lassen. Wenn das Tomatenmark angeröstet und dadurch etwas dicklicher geworden ist, mit dem Bier ablöschen und 2 Minuten einkochen lassen.


Den Herd kurz abschalten, um die restlichen Zutaten bereitzustellen. Das Wasser, die Brühwürfel und das Kräutersäckchen in den Topf geben. Das Sauerkraut und die restlichen Gewürze unterrühren, alles einmal aufkochen und anschließend mit geschlossenem Deckel bei milder Hitze köcheln lassen. Gelegentlich umrühren und aufpassen, dass nichts anbrennt.


Die Paprika putzen, von den Kernen befreien und in 2 cm große Würfel schneiden. Nach etwa 15 Minuten zum Kartoffelgulasch geben und 20 - 25 Minuten weiterköcheln lassen. Die Kartoffeln sollten weich, aber nicht verkocht sein - evtl. etwas Wasser nachgießen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.


Das Kartoffelgulasch in Schüsseln oder tiefe Teller geben und mit einem Klecks Sour Cream und frischen Kräutern bestreut servieren.

134 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Soja-Bolognese

bottom of page